Bonjour et bienvenue!

Nun ist es also passiert, ich reise in die Welt des Blogs.  Und wie man dem Titel unschwer entnehmen kann, geht es um Frankreich, das Land in dem mein Herz zu Hause ist, auch wenn ich dort weder geboren wurde, noch wohne. Es ist einfach so passiert, wie eine ansteckende Krankheit einen einfach so befällt, ohne Vorwarnung, auf einmal ist es da, das Virus. Dieses Virus heißt “Frankreich” und ich trage es schon sehr lange in mir, ich muss 6 oder 7 Jahre alt gewesen sein.

Seit dem ist einige Zeit vergangen, viele Reisen in unterschiedlich Länder vergingen ebenso, aber eines blieb immer – die Sehnsucht nach Frankreich. SONY DSC

Ganz vorsichtig habe ich die Familie angesteckt, zunächst sind wir in den Nooooorden gefahren, an die Baie de Somme, aber im nächsten Jahr ging es dann schon in den Süden und seitdem ist dort unsere zweite Heimat, dort wo ich schon mit meinen Eltern so oft war, wo immer ein Teil von mir geblieben war und immer sein wird… La Camargue

Allerdings ist zwischendurch die Sehnsucht nach frischen Croissants, Baguette und diversen anderen Lebensmitteln so groß, dass auch im Frühjahr oder im Herbst schon mal ein Türchen eingelegt wird. Alleine das Gefühl in einen französischen Supermarkt zu kommen und die Sprache zu hören, den Geruch wahrzunehmen löst wohlige Schauer aus. Ich weiß, wer dengleichen Virus in sich trägt wird mich verstehen. ;-)

Das was es hier zu lesen und zu sehen gibt, sind nur meine persönlichen Eindrücke und Bilder.

Viel Spaß

Mattina